Artboard 33Artboard 16Artboard 18Artboard 13Artboard 42Artboard 21Artboard 4Artboard 5Artboard 45Artboard 22Artboard 7Artboard 42Artboard 23Artboard 12Artboard 28Artboard 17?Artboard 28Artboard 43Artboard 49Artboard 47Artboard 15Artboard 32Artboard 6Artboard 22Artboard 5Artboard 25Artboard 1Artboard 42Artboard 11Artboard 41Artboard 11Artboard 23Artboard 10Artboard 4Artboard 9Artboard 6Artboard 8Artboard 7Artboard 3Artboard 12Artboard 25Artboard 34Artboard 43Artboard 44Artboard 16Artboard 24Artboard 13Artboard 5Artboard 24Artboard 31Artboard 1Artboard 12Artboard 27Artboard 30Artboard 36Artboard 44Artboard 9Artboard 17Artboard 6Artboard 27Artboard 30Artboard 29Artboard 26Artboard 2Artboard 20Artboard 35Artboard 15Artboard 14Artboard 50Artboard 26Artboard 14Artboard 40Artboard 21Artboard 10Artboard 37Artboard 46Artboard 33Artboard 8
e-book

Das Konzept von Gerichtigkeit auf multilateraler Ebene. John Rawls'apos;Das Recht der Völker'apos; (Cód: 9786272)

Steve Weiser

Ciando (Livros Digitais)

Ooops! Este produto não está mais a venda.
Mas não se preocupe, temos uma versão atualizada para você.

Ooopss! Este produto está fora de linha, mas temos outras opções para você.
Veja nossas sugestões abaixo!

R$ 6,40

em até 1x de R$ 6,40 sem juros

Total:

Em até 1x sem juros de


Crédito:
Boleto:
Cartão Saraiva:

Total:

Em até 1x sem juros de


Das Konzept von Gerichtigkeit auf multilateraler Ebene. John Rawls'apos;Das Recht der Völker'apos;

R$6,40

Descrição

Rezension / Literaturbericht aus dem Jahr 2005 im Fachbereich Politik - Politische Theorie und Ideengeschichte, Note: 2, Friedrich-Schiller-Universität Jena, Sprache: Deutsch, Abstract: John Borden Rawls (geb. 1921, gest. 2002) war einer der bekanntesten politischen Philosophen und der Vertragstheoretiker unserer Zeit. Während seiner fast vierzigjährigen Tätigkeit als Professor für politische Philosophie an der Harvard University, veröffentlichte er 1971 sein wohl berühmtestes Werk 'Eine Theorie der Gerechtigkeit' ('A Theory of Justice') und wurde somit zum Begründer des egalitären Liberalismus. Sein letztes Werk 'Das Recht der Völker' ('The Law of Peoples', 1999) ist die konsequente Weiterentwicklung des schon in 'Eine Theorie der Gerechtigkeit' begonnenen Ansatzes einer Ausweitung seiner liberalen Gerechtigkeitskonzeption von nationaler Ebene auf die multilaterale Ebene. Rawls setzt dabei sein Modell eines gerechten Gesellschaftsvertrages ein, um eine friedliche und gerecht Weltordnung - das Recht der Völker - zu entwickeln und so den großen Übeln der Menschheit (Krieg, Unterdrückung und Ungerechtigkeit) zu begegnen. Die Konzeption ist hierbei allgemeiner und wird auf fünf Gesellschaftstypen angewandt, welche sich in einem hypothetischen Urzustand und hinter dem Wissen einschränkenden 'Schleier des Nichtwissens' befinden. Erstens 'vernünftige liberale [und demokratische] Gesellschaften', die im ersten Teil 'der Idealtheorie' - behandelt werden. Im zweiten Teil der Idealtheorie werden die 'achtbaren [hierarchischen] Völker' näher behandelt, die sich durch Konsultationshierarchien auszeichnen, aber nicht liberal sind. Zusammen werden diese Typen als 'wohlgeordnete Völker' bezeichnet. Drittens gibt es 'Schurkenstaaten', viertens 'durch ungünstige Umstände belastete Gesellschaften' mit denen sich im dritten Teil, der nichtidealen Theorie, auseinandergesetzt wird. Und letztlich 'wohlwollende absolutistische Gesellschaften', die Menschenrecht achten, aber nicht wohlgeordnet sind, weil sie ihren Bürgern politische Partizipation verweigern.

Características

Peso 0.00 Kg
Produto sob encomenda Não
Marca Ciando (Livros Digitais)
Número de Páginas 8 (aproximado)
Idioma 339
Acabamento e-book
Territorialidade Internacional
Formato Livro Digital Epub
Gratuito Não
Proteção Drm Sim
Tamanho do Arquivo 33
Início da Venda 01/01/2005
Código do Formato Epub
Cód. Barras 9783638370950
Ano da Publicação 2005
AutorSteve Weiser